Noch mehr Makros und Wallpaper

Heute konnte ich die Makroszene von gestern noch einmal nachstellen. Diesmal mit einem analogen 50 mm Objektiv und manueller Blendenwahl. Die Tiefenschärfe liegt selbst bei Blende 16 oder 22 nur bei wenigen Millimetern (je nach Anzahl der Zwischenringe), trotzdem lassen sich winzige Details jetzt sehr scharf abbilden.

Deshalb gibts neben den Testbildern gleich noch ein paar neue Desktop-Hintergrundbilder – demnächst dann auch aus der Natur mit mehr Licht 😉

Danke an den Stefan für die Leih-Linse!

Kommentar verfassen