CeBIT 2009 – Rückblick in Bilder

Genau vor einer Woche war ich das erste mal auf der CeBIT – Zeit endlich mal einen Rückblick zu schreiben.

1500 Aussteller waren also dieses Jahr weniger da, als 2008? Aha! Wer morgens um neun Uhr auf acht Spuren (Hannover leitet hier den Verkehr auf der Autobahn kurzzeitig in eine Richtung – zur Messe) die Parkplätze der CeBIT mit dem Auto ansteuert und anschließend den Zugang über das ehemalige Expo-Gelände findet, bekommt einen anderen Eindruck – aber war ja auch mein erstes mal.

Ohne Apple aber mit Apples „Karma“

Unglaublich, wie schnell sich alles entwickelt. Microsoft zeigt auf der CeBIT das weltgrößte Holo-Touchdisplay, überhaupt alles ist auf Multitouch getrimmt. Apple hat mit dem iPhone sichtlich Spuren hinterlassen.

Gigantomanie vs. „we return on Sunday – today is Sabat“

Die SAP belegt eine halbe Halle, der Stand der T-Com bekommt gar einen eigenen Standplan zum zurechtfinden spendiert. Daneben: Geräumte Stände wegen Plagiaten oder aus religiösen Gründen. An jeder Ecke essen und telefonieren alle ganz hastig und business-like – verrückte Welt, aber schön anzusehen.

Business overall?

Ney! „du n00b, l4m3r… “ schallt es da aus einer Halle. E-Gaming ganz groß geschrieben, was man am verschmutzten Hallenboden und der stehenden Luft merkt.

Die fettigen langen Haare im Konfirmationsanzug der OpenSource Nerd-Ecke weichen weit geschnittenen Jogginghosen und FoKuHiLa-tagenden Verbalathleten – schnell weg hier 😉

Was haben wir mitgenommen

Neben ner fiesen Erkältung und ein paar Gimmiks natürlich Tüten und ein paar wertvolle Visitenkarten. Sogar einen Bekannten hab ich getroffen, Grüße an dich, Schusti, falls du das hier mal lesen solltest.

Im Ernst, ist schön mal aus dem Büro zu kommen, den Kopf für neues zu öffnen und das neue Wissen in zukünftigen Projekten zu verwirklichen.

Wie sah das da aus?

Nachfolgend unsortiert und -kommentiert die Messewelt Hannover zur CeBIT 2009 – cu next year?

Kommentar verfassen