Juhu Sonnenbrand

Heute haben wir es geschafft – endlich Sonnenbrand!

Wieso juhu fragt ihr euch? Das heißt, dass es heute heiß genug war und wir lange genug in der Sonne gebrutzelt haben. Der Sommer hat uns gefunden!

Wir haben in Quiberon um eine Nacht verlängert, um von den 2000 Sonnenstunden im Jahr noch mehr zu kosten. Ausgeschlafen und nach gutem Frühstück gings Richtung Strand mit kleinem Kletter-Umweg über die ausgespühlten Felsen des Atlantiks.

Chriz entwickelte hochkomplizierte Techniken zum Bau einer wallförmigen Kaltsandaufschüttung zur Windreduktion. War wirklich sehr effektiv, so dass sogar die verfrorene Sandi im Bikini brutzeln konnte.

Apropos brutzeln. Mit unserem STRG (Super-Tchibo-Reise-Grill) haben wir am Strand bei Sonnenuntergang echte französische Woascht gegrillt. Verboten aber Lecker!

Kommentar verfassen