Schnitzelsuche 2.0 – Geocaching

Ohhh, ich fühl mich wieder wie in der dritten Klasse. Durch den Wald laufen und Ausschau nach was verbotenem oder versteckten halten und beim entdecken des feindlichen Lagers ordentlich drauf knüppeln und alles zerstören.

Naja, zerstört haben wir diesmal nix, aber gefunden dafür. Ich sprech vom Geocaching, meinem neuen Zeitvertreib für sonst so schlecht gefüllte Stunden.

Beim Erdschatzsuchen geht man mit einem GPS-Empfänger auf Koordinatensuche. In unserem Fall war die kleine GPS-Maus mit einem Sony Ericsson Handy gekoppelt und lieferte mal mehr mal weniger zuverlässige Ortsdaten.

Geocaching mit dem Sony Ericsson und GPS-Maus

Mehr Infos über Geocaching gibts hier

Software gibt es u. a.
  • vlkGPS (das von uns verwendete)
  • GPS Track (auch ohne Karte, sehr simpel – ungetestet)
  • Mobile GMaps (greift auf Yahoo! Maps zu – ungetestet)

Da meine Ebay-Bestellung nach dem begehrten Bluetooth GPS-Empfänger schon raus ist, kommt an dieser Stelle bestimmt mal mehr zum Thema.

Ach, der andere Teil von „wir“ ist übrigens der Markus.

Kommentar verfassen